Highlights, Unkategorisiert / 30.03.2020

Nachgedanken zu unserer Situation in der Corona-Krise am 23.03.2023 Vor genau drei Jahren war es, da saß das kleine Team von Thinking Circular beim Krisenmeeting zur Corona-Situation zusammen. Und so wie manche Krise, ob Tschernobyl, das Waldsterben, Fukushima, Klimakrise oder die Finanz-Krise von 2008 hat sich auch die Corona-Krise in das Gedächtnis der MitarbeiterInnen eingebrannt. Aber was im Jahr 2023 verschwunden ist, ist die Angst vor weiteren Krisen. Nur eines ist nämlich sicher: Die nächste Krise kommt bestimmt. Was geblieben ist, was sich gefestigt hat, das ist eine andere...

Highlights, Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 10.03.2020

Dr. Bettina Hoffmann, MdB, Sprecherin für Umweltpolitik und Umweltgesundheit der Bundestagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, hat ein Konzept: eine ressourcenleichte, giftfreie und klimaneutrale Circular Economy. Rohstoffe im Kreislauf führen statt wachsende Ressourcenverschwendung in Einklag mit wachsenden Deponien. Welche Idee dahinter steckt, beschreibt sie in ihrem im Februar 2020 veröffentlichten Diskussionspapier....

Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 16.10.2019

Der Mazovia Circular Congress fand am 11. Oktober zum zweiten Mal in Warschau statt. Der Kongress, bei dem polnische und internationale Experten und Praktiker zusammentreffen, bot eine hervorragende Gelegenheit, das Wissen über einen der wichtigsten wirtschaftlichen Trends für Europa, die Circular Economy, zu vertiefen. Während der Konferenz wurden zirkuläre Geschäftspraktiken, einzigartige Start-up-Lösungen und Erfahrungen von Städten und Regionen aus der ganzen Welt sowie echte Vorteile aus der Umgestaltung in die Kreisluafwirtschaft vorgestellt....

Allgemein, Unkategorisiert / 19.05.2019

Am 15. Mai 2019 startete im Bildungszentrum des Internationalen Bundes in Pirmasens den ersten Berufsorientierungskurs in Zusammenarbeit mit der PS:ChiPS GmbH. ChiPS hat seinen Sitz im Banana Building auf der Husterhöhe in Pirmasens. Das ist in unmittelbarer Nachbarschaft zum IB, direkt auf der anderen Straßenseite. So ergibt sich durch die Kooperation ein Campus-Gefühl. PS:CHIPS GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, eine beständige Partnerschaft zwischen China und Deutschland zu fördern.  [caption id="attachment_1855" align="alignleft" width="300"] v.l.n.r: Xiaolong Kong, Eveline Lemke, Lu Bai, Libo Yan, Jörg Wünnenberg, Doris Schäfer[/caption] Kernaufgaben dabei sollen zum...

Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 20.01.2019

Das Papierlose Büro – nur eine Illusion?! Das Israelische Start-Up REEP nimmt sich der Herausforderung der Eindämmung unseres Papierkonsums an. Papier wird nie verschwinden, wir vertrauen den bedruckten Seiten und lieben schöne Schriften oder Bilder. Das soll und muss sich ja auch nicht ändern. Aber unserem Ressourcenhunger eine Lösung entgegenzusetzen, brachte die Technik des De-Inking und De-Imaging (entfernen von Farbe und Tinte auf dem Papier) und eine wirklich zirkuläre Bürolösung für die Papiernutzung hervor. Circular Economy im Büro – für ALLE. https://www.youtube.com/watch?v=YTWzEtnMdvc Ich unterstütze REEP als Impact Investorin. Ab 22. Januar...

Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 30.10.2018

In Berlin trafen sich Mitte Oktober Expertinnen und Experten aus der Kunststoffindustrie und deren Umfeld zum BKV Symposium und diskutierten Fragen zur Produktverantwortung und Kreislaufführung von Kunststoffen. Als Gastredner war auch der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis90/Die Grünen) dabei. Es war spannend zu hören, wie indessen Vertreter auch aus großen Häusern der Kunststoffindustrie sich strategisch in Richtung Circular Economy aufstellen. Gleichzeitig fällt allerdings auf, wie wenig sie über den Tellerrand ihrer eigenen Industrie schauen. Dabei ließe sich mit einer Vernetzung über Branchengrenzen hinweg viel voneinander lernen, denn hinsichtlich...

Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 07.10.2018

Recycling ist nicht gleich Upcycling, aber genau das ist gesetzliche  Pflicht. Ein Erklärungsversuch: Eine Verwertungsmaßnahme von Abfall ist so auszuwählen, dass Mensch und Umwelt am besten geschützt werden. Vorsorge- und Nachhaltigkeitsgrundsatz sollen dabei im Einklang sein. Der Ersatz des stofflichen und energetischen Potentials bestimmt dabei den Erfolg. So steht es im Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Im Leitfaden des Bundesumweltministeriums liest sich die Formulierung noch komplizierter. Danach ist eine hochwertige Ausgestaltung der Verwertungsverfahren insbesondere bei einer „Kaskadennutzung“ nach§ 8 Abs. 2 S. 2 Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) anzunehmen. Abfälle können durch „mehrfache, hintereinander geschaltete stoffliche...