#klimafit – Klima vor der Haustür schützen

Die Klimakrise ist eine globale Herausforderung, jedoch mit regional sehr unterschiedlichen Auswirkungen. Was „Klimakrise“ für jeden persönlich, für den eigenen Wohnort, die Heimat und die eigene Kommune bedeutet, wissen wir spätestens seit der Nacht vom 14. auf den 15. Juli 2021. Wie gehen wir im Kreis Ahrweiler mit der Situation um und was kann jede/r selbst für den Klimaschutz tun?

Unter dem Titel „#klimafit – Klimawandel vor der Haustür! Was kann ich tun?“ wird die mehrteilige Kvhs-Veranstaltung unter der Leitung von Eveline Lemke ab Donnerstag, 24. März, als Kombination von Präsenz- und Online-Veranstaltung stattfinden. Der Kurs wird, wie auch schon im vergangenen Jahr, in Zusammenarbeit mit der Umweltlernschule+ des Abfallwirtschaftsbetriebes des Kreises Ahrweiler angeboten und an vier von sechs Kursabenden im Zeitraum März bis Juni in Niederzissen stattfinden.

Hier lernen Interessierte, welche Ursachen und Folgen die Klimakrise hat, was sie beschleunigt und wie das Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept des Kreises Ahrweiler aussieht. Der vom WWF Deutschland und dem Helmholtz-Verbund Regionale Klimaänderungen und Mensch (REKLM) entwickelte Kurs richtet sich an engagierte Bürgerinnen und Bürger, die ihre Städte und Gemeinden klimafreundlich gestalten möchten. Das Angebot wird gefördert von der Klaus Tschira Stiftung sowie der Robert Bosch Stiftung.

Info und Anmeldung: Online unter kvhs-ahrweiler.de direkt in der Kurssuche, per Mail an info@kvhs-ahrweiler.de oder tel. unter 02641/9123390.

Pressemitteilung der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler

Foto Herbert Brandenburg

Tags:
,
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben