/ 11.09.2019

Der ökologische Wert einer Kreislaufwirtschaft ist unbestritten. Während dieser bislang vorrangig aus Perspektive des Ressourcenschutzes beleuchtet wurde, wird der Beitrag der Kreislaufwirtschaft zum Schutz des Klimas aktuell noch zu wenig thematisiert. Durch das Ende der Deponierung unbehandelter Abfälle wurden die Treibhausgasemissionen der Abfallwirtschaft zwar deutlich reduziert, die Klimaschutzpotenziale sind jedoch noch enorm. Eine konsequente Kreislaufwirtschaft reduziert nicht nur die Treibhausgasemissionen der Abfallwirtschaft, sondern trägt durch Vermeidung, Wiederverwendung und den Einsatz von Rezyklaten aktiv dazu bei, den Verbrauch natürlicher Ressourcen zu reduzieren und das Klima zu schützen. Den Beitrag der...

/ 11.03.2019

Der TK-Verlag veranstaltet die Berliner Recycling- und Rohstoffkonferenz gemeinsam mit Professor Dr.-Ing. Daniel Goldmann von der Technischen Universität Clausthal und Professor Dr.-Ing. Dr. h. c. Bernd Friedrich von der RWTH Aachen. Bei der Plenarveranstaltung am ersten Konferenztag werden politische, rechtliche und strategische Vorträge gehalten und mit den Teilnehmern diskutiert....

Kreislaufwirtschaft, Unkategorisiert / 30.10.2018

In Berlin trafen sich Mitte Oktober Expertinnen und Experten aus der Kunststoffindustrie und deren Umfeld zum BKV Symposium und diskutierten Fragen zur Produktverantwortung und Kreislaufführung von Kunststoffen. Als Gastredner war auch der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller (Bündnis90/Die Grünen) dabei. Es war spannend zu hören, wie indessen Vertreter auch aus großen Häusern der Kunststoffindustrie sich strategisch in Richtung Circular Economy aufstellen. Gleichzeitig fällt allerdings auf, wie wenig sie über den Tellerrand ihrer eigenen Industrie schauen. Dabei ließe sich mit einer Vernetzung über Branchengrenzen hinweg viel voneinander lernen, denn hinsichtlich...

/ 19.09.2018

The window of opportunity is open. The chances for positive developments for the planet, its people and economic as well as social value are huge. Eveline Lemke points out perspectives for fields of interest....

/ 17.09.2018

The window of opportunity is open. The chances for positive development for the planet, its people and economic as well as social value are huge. Eveline Lemke points out perspectives for fields of interest....

Tools / 22.08.2018

Wie können wir einen positiven Einfluss auf Zustände ausüben, die wir gerne verändern wollen? Sind wir überhaupt dazu in der Lage, oder ist die Welt, sind die Problem und Zusammenhänge zu komplex, als dass wir überhaupt etwas bewirken könnten? Wie könnten wir den Klimawandel verhindern oder mit den anstehenden Veränderungen umgehen? Was macht uns resilient, also Krisen fest? Die Methoden des Systems Thinking sind eine gute Grundlage.   Welches sind die Methoden des Systems Thinking? Da ist zum Beispiel die Methode des Feeback-Loop, welche richtig angewandt entweder zu einer positiven Balance...

Kreislaufwirtschaft / 18.07.2018

Aktuell haben China und die Europäische Union anlässlich ihres 20. Gipfeltreffens in Peking vom 16. – 17. Juli eine Absichtserklärung zur Circular Economy unterschrieben. Ziel ist es, Abfälle auf ein Minimum zu reduzieren. Unterschrieben von EU-Kommissar und Vize-Präsidenten der EU-Kommission Jyrki Katainen und dem Vorsitzenden der Chinese National Development and Reform Commission He Liefen, sind damit die zwei weltweit größten Wirtschaftsräume nun in einer starken Allianz verbunden. Sie wollen Wegbereiter für Strategien, Gesetze, Forschung und weitere Entwicklungen sein, die die Minderung der Emission von Treibhausgasen und eine Erneuerbare Ressourcenwirtschaft...

Highlights, Kreislaufwirtschaft / 07.06.2018

80 % des weltweiten Phosphors kommt in natürlichen Minen nur in vier Ländern der Welt vor. Nur eine Handvoll Unternehmen weltweit produziert Phosphor. Europa und insbesondere Deutschland ist in höchstem Maße, nämlich zu 95 %, von Importen abhängig. Weder Lagerstätten noch Produktionskapazitäten können als gesichert angesehen werden. Zudem verdünnt sich Phosphor und verschwindet quasi auf dem Planeten, weil er immer weiter verteilt wird. Das liegt daran, dass 90 % des als Phosphaterz in Minen abgebautem Phosphor für die Produktion von Nahrungsmitteln eingesetzt werden. Aber von den im Jahr...

Highlights, Kreislaufwirtschaft, Tools / 04.06.2018

Die klassischen Ökonomen, wie Adam Smith, haben den Konsum als Ende der Wirtschaftstätigkeit beschrieben und damit unsere Wegwerfgesellschaft definiert. Eine der Hauptthesen der Physiokraten war, dass die Natur zu beherrschen sein müsse und damit die Grundlage für wirtschaftliches Handeln bestehe. Die Grundidee der Circular Economy teilt diese Thesen nicht. Nur in einem Verständnis mit der Natur können wir langfristig so wirtschaften, dass wir auf diesem Planeten auch überleben können. Die Circular Economy ist das Gegenmodell zur Wegwerfgesellschaft. In diesem Blog wollen wir auf eine Reihe von Denkschulen und...

Kreislaufwirtschaft, Recycling / 16.05.2018

Eine leckere warme Pizza, gerade im Internet beim Pizzabäcker und die Ecke bestellt und innerhalb von 30 Minuten ins Büro geliefert. Die Ware, in einem ökologisch anmutenden Recycling-Pappkarton geliefert, mindert unser schlechtes Gewissen in Puncto CO2-Fussabdruck. Das Wasser läuft im Mund zusammen, bis wir uns die Frage stellen, woher der Karton eigentlich kommt und ob die Pizza nicht die Schwermetalle aus dem Karton wie ein Schwamm aufsaugt. Statt Pizza-Salami nun Pizza-Schwermetall? Prof. Dr. Braungart, Chemiker und Urvater der Chemieabteilung von Greenpeace, rüttelt mit schonungsloser Offenheit seine Zuhörer auf internationalen...