Allgemein, Energie / 09.08.2019

Die Systemintegration Erneuerbarer Energien ist eine Herausforderung. Und sie steht still. Wenn sie die Verbraucher auch entlasten soll, ist sie zudem eine Herausforderung. Nun liegt der Entwurf der „Verordnung zu den Innovationsausschreibungen und zur Änderung weiterer energiewirtschaftlicher Verordnungen -InnAus VuÄndV“, des Bundeswirtschaftsministerium vor. Er enttäuscht und ist kein Impuls für Innovationen. Zudem gilt die Verordnung nur kurz. Das macht den Stillstand in Sachen Energiewende wieder deutlich. In der Verordnung sind fixe Marktprämien vorgesehen. Die führen sicher nicht zur Verbraucherentlastung. Die Zuschlagsbegrenzungen schaden hingegen dem Wettbewerb. Das kritisiert auch der ...

Energie / 07.08.2019

Die Erneuerbaren Energien liefern uns viel Energie, nur nicht immer dann, wenn wir ihn brauchen. Deshalb ist das Aufbauen und Anbieten von Reservestromkapazitäten ein wichtiges Element der Energiewende und soll den Strommarkt absichern. Lange haben wir auf die Regelungen dafür warten müssen. Jetzt sind sie da. Aber die Veröffentlichung der  Standardbedingungen (für 1.10.2020 - 30.09.2022) enttäuscht und lässt viele Energieerzeuger und -nutzer sowie ganze Wirtschaftszweige außer Acht. Denn sie bezieht sich auf die bekannten Akteure der Energiewirtschaft, wie Kraftwerks- und Speicherbetreiber, aber auch Anbieter regelbarer Lasten. Diese kennen nun die neuen...

Energie / 18.02.2019

Rheinland-Pfalz ist weltweites Vorbild für eine Politik auf dem Weg hin zu 100% Erneuerbare Energien. Dokumentiert wird dies in dem neuen Bericht, beste Praxisbeispiele zu 100% Erneuerbare Energien*, der Internationalen Erneuerbare Energien Agentur (IRENA) mit Sitz in Abu Dhabi. Die IRENA ist die global operierende Regierungsorganisation für Erneuerbare Energien, mit inzwischen 160 Mitgliedsländern. Als einziges deutsches Beispiel hat es Rheinland-Pfalz in diesen umfangreichen Bericht der bei der IRENA angesiedelten „Coalition of Action“ geschafft. Das bei der IRENA (International Renewable Energy Agency) angegliederte, stetig wachsende internationale Bündnis, zählt mittlerweile über...

/ 18.02.2019

Pressegespräch mit  Eveline Lemke, Ministerin für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung a.D.  und  Hans-Josef Fell, MdB 1998-2013, Präsident der Energy Watch Group Energiewende: Rheinland-Pfalz weltweites Vorbild Montag, 18. Februar 2019, 11.00 Uhr Kulturclub „schon schön“ Große Bleiche 60-62, 55116 Mainz Rheinland-Pfalz gilt weltweit als Vorbild in der Energiewende. Dies ist dem White Paper der Coalition of Action der International Renewable Energy Agency IRENA zu entnehmen. Hans-Josef Fell, Präsident der Energy Watch Group und Staatsministerin a.D. Eveline Lemke erörtern den IRENA Bericht und zeigen, wie Rheinland-Pfalz in der Energiewende im internationalen Vergleich steht. Der IRENA Bericht setzt sich insbesondere mit...

Energie / 13.01.2019

Null Emissionen noch vor 2050 Die Ergebnisse der Weltklimakonferenz in Katowice im Dezember 2018 waren eher minimalistisch, die  Diskussionen um das Klima und die verbliebenen Chancen und Möglichkeiten deshalb nicht weniger ernsthaft und kompetent. Unter anderem wurde ein neuer Bericht veröffentlicht, der die Machbarkeit einer europäischen Energiewende basierend auf 100% Erneuerbaren Quellen aufzeigt. Die neue wissenschaftliche Studie zeigt, dass die Wende hin zu 100% Erneuerbaren Energien mit dem heutigen, konventionellen fossil-nuklearen System wirtschaftlich konkurrenzfähig wäre und die Treibhausgasemissionen noch vor 2050 auf Null reduzieren würde. Noch deutlicher wird der finanzielle Vorteil...

Kreislaufwirtschaft, Recycling / 16.05.2018

Eine leckere warme Pizza, gerade im Internet beim Pizzabäcker und die Ecke bestellt und innerhalb von 30 Minuten ins Büro geliefert. Die Ware, in einem ökologisch anmutenden Recycling-Pappkarton geliefert, mindert unser schlechtes Gewissen in Puncto CO2-Fussabdruck. Das Wasser läuft im Mund zusammen, bis wir uns die Frage stellen, woher der Karton eigentlich kommt und ob die Pizza nicht die Schwermetalle aus dem Karton wie ein Schwamm aufsaugt. Statt Pizza-Salami nun Pizza-Schwermetall? Prof. Dr. Braungart, Chemiker und Urvater der Chemieabteilung von Greenpeace, rüttelt mit schonungsloser Offenheit seine Zuhörer auf internationalen...

Allgemein, Kreislaufwirtschaft / 07.05.2018

Sie können mich auf der IFAT, der Weltleitmesse für Umwelttechnologien, in München treffen! Halle A3, Stand 127/226 mit unserem Netzwerk-Partner Ecoliance Halle A4, Stand 115/214 mit unserem Netzwerk-Partner Ecoliance Sprechen Sie uns an und wir vereinbaren einen individuellen Gesprächstermin! Außerdem nehme ich an der ITAD Podiumsdiskussion am 17.5.2018 um 15:30 Uhr teil. Hier diskutieren wir darüber, ob die Vorgaben des Circular Economy Package ein echter Fortschritt sind. In diesem Blogartikel finden Sie bereits meine Gedanken zu dem Thema: Prof. Braungart hat eine Umsetzung des Designkonzept Cradle-to-Cradle einmal mit „Ökosozialismus“ gleichgesetzt. Ich sehe das anders: Das...

Allgemein, Energie, Kreislaufwirtschaft, Prozesse / 07.05.2018

Laut Angaben des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen UNHCR sind ungefähr 60 Millionen Menschen weltweit als flüchtend registriert. Sie befinden sich auf der Flucht vor Krieg, Gewalt und Landraub zur Rohstoffsicherung. Zu dieser Zahl kommen jene Menschen hinzu, die aufgrund ökologischer Krisen wie Dürren oder Überschwemmungen ihrer Lebensgrundlagen beraubt wurden. Gerade die Mischung aus Armut, Ausbeutung, Gewalt, Umweltkatastrophen und Chancenlosigkeit bewegt zur Flucht. Gleichzeitig ist der Konsumhunger unserer Gesellschaften gewaltig und er steigt weiterhin. Wir verbrauchen immer mehr Rohstoffe. Der Earth-Overshoot-Day gibt an, an welchem Tag im Jahr wir mehr...

Highlights, Kreislaufwirtschaft / 08.03.2018

Update April 2018: Wir sind online! Ab sofort finden Sie alle Informationen zu Thinking Circular auf der Webseite. Ich bin stolz Ihnen das Multiversum für grünen Fortschritt zu präsentieren und freue mich auf Ihre Anregungen oder Fragen. ___ Meine Vision und meine Pläne für die Zukunft unseres Planeten bekommen ein neues Zuhause: Grüne Innovationen benötigen das Zusammenspiel von vielen Kompetenzen. Vordenker sein, Innovationen erkennen, ihnen im richtigen Moment Raum bieten, sie weiter zu entwickeln und sich entfalten zu lassen – im Multiversum von Thinking Circular findet wegweisende Verbesserung auf unterschiedlichen Ebenen statt. Think out...

Kreislaufwirtschaft / 06.03.2018

Das südwest-deutsche Umwelttechniknetzwerk Ecoliance e. V. will sich für die Zukunft ausrichten. Hierüber haben die Mitglieder auf ihrer Versammlung am 5. März 2018 in Koblenz beraten. Die erfolgreichen Projekte seit 2015 zeigen, wie sehr die Umweltbranche von guter Vernetzung profitiert. Dieser Trend soll auch in Zukunft genutzt werden. Bis 2019 steht die Aufstellung des Netzwerkes auf der Vereinsagenda, ab 2020 soll es eine Fokussierung geben. In enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand und den Mitgliedern begleite ich als Guide für Circular Economy ab sofort die Zukunftsausrichtung des Vereins. Das Umwelttechniknetzwerk...