Kreislaufwirtschaft, Recycling / 16.05.2018

Eine leckere warme Pizza, gerade im Internet beim Pizzabäcker und die Ecke bestellt und innerhalb von 30 Minuten ins Büro geliefert. Die Ware, in einem ökologisch anmutenden Recycling-Pappkarton geliefert, mindert unser schlechtes Gewissen in Puncto CO2-Fussabdruck. Das Wasser läuft im Mund zusammen, bis wir uns die Frage stellen, woher der Karton eigentlich kommt und ob die Pizza nicht die Schwermetalle aus dem Karton wie ein Schwamm aufsaugt. Statt Pizza-Salami nun Pizza-Schwermetall? Prof. Dr. Braungart, Chemiker und Urvater der Chemieabteilung von Greenpeace, rüttelt mit schonungsloser Offenheit seine Zuhörer auf internationalen...

Recycling / 28.02.2018

Teil 1 der Serie "Eco-Design für Kunststoffverpackungen und welche Fehler vermeidbar sind" Mit „Bio“ verbinden wir „natürlich“ oder doch zumindest „umweltgerecht“. Und das nicht nur beim Lebensmittel, sondern auch bei der Verpackung. Doch da kann man schon mal eine Überraschung erleben. Zum Beispiel beim Joghurt. Selbstverständlich nicht nur im Bioladen, sondern auch im Supermarkt finden wir leckere Joghurtbecher mit animierender Verpackung, die auf ein gesundes Lebensmittel aufmerksam machen soll. Um die entsprechende Zielgruppe besser anzusprechen, scheinen die Designer auf Papier zu setzen, weil Papier als umweltfreundlicher gilt als Plastik. Was...

Recycling / 01.02.2018

Peter Kurth, der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft (BDE) forderte gestern im Artikel der Welt „China war nie die Müllkippe der Welt“ die Neuausrichtung der Kreislaufwirtschaft. Auf das wichtigste Argument allerdings ist er überhaupt nicht eingegangen: Mit Müll lässt sich Geld verdienen, dabei treibt dies auch die Mitglieder in seinem Verband um. Hier meine kritische Betrachtung dazu:   Wer verbrennt schon Geld? Seit kein Plastikmüll mehr nach China gehen darf, haben die Deutschen Abfallverbrenner kein Problem ihre Anlagen zu betreiben. Da sind sie allerdings die Einzigen. Mindestens...

Recycling / 23.01.2018

Pro Kopf fallen in Europa 44 Elektrogeräte, 12 Energiesparlampen, 33 Leuchten, ein halbes Auto und 40 Batterien an – insgesamt circa 250 kg. Diese Daten zeigen erneut die Herausforderung der Kreislaufwirtschaft und belegen einmal mehr die Notwendigkeit einer Rohstoffwende. Immerhin – jetzt gibt es diese Daten:  Bisher stellte die Ermittlung von Stoffströmen zum Thema Elektroaltgeräten eine riesige Herausforderung für Unternehmen, Wissenschaftler, Behörden und NGOs dar. Nun ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Marktdatenlagen unternommen. Die Datenbank „Urban Mine Platform“ ging aus dem „ProSUM-Projekt“ der EU hervor. Sie...

Recycling / 16.01.2018

Heute hat die EU ihre neuen Spielregeln für Plastikverpackungen vorgelegt, danach sollen alle Verpackung auch recyclingfähig werden. Bisher gelten wir in Deutschland als Recyclingweltmeister. Klingt doch toll, oder?! Aber stimmt das? Womöglich stimmt es, dass wir mit der Menge an recycelten Materialien mit an der Weltspitze stehen. Aber über die Qualität von Upcycling sagt dies nichts aus! Kunststoffverpackungen haben nicht den besten Ruf, obwohl wir sie tagtäglich nutzen und immer mehr Lebensmittel und auch andere Waren in Kunststoff verpackt werden. Immerhin haben sie wichtige Hygienefunktionen oder schützen energieintensiv hergestellte...

Recycling / 16.01.2018

Ich berichtete Ihnen ja bereits von den Hausaufgaben für die Bundesregierung, die ich im Rahmen meiner Bachelorarbeit herausgearbeitet habe. Die Mängel der aktuell greifenden Gesetze könnten mithilfe einer eigenen Verordnung behoben werden. Aber worum geht es eigentlich? In Europa verschwinden jährlich drei von insgesamt neun Mio. Tonnen von Elektro- und Elektronikaltgeräten (im Folgenden als Elektroaltgeräte zusammengefasst), die in der EU gesammelt und registriert werden. Dies geht aus dem europaweiten CWIT Project hervor, welches die Aufklärung der Ursachen zum Auftrag hat. Die Lektüre lohnt, denn sie nennt für 2015 einen...